Anspruchsvolle Hüttenwanderung im Zillertal mit Überschreitung des Schönbichler Horn (3134m)

Datum/Zeit
01.08.2020 - 07.08.2020
04:00 - 12:00
Veranstaltungsort
Berliner Höhenweg
Bahnhof, Mayrhofe
Kosten
DAV-Mitglied: 190 EUR
DAV-Mitglied (Jugend): 95 EUR
Nichtmitglied: 230 EUR
Nichtmitglied (Jugend): 190 EUR
Anmeldung
Anmeldeschluss: 28.02.2020
Teilnehmerzahl: 3 - 7
Bereits angemeldet: 7
Anmeldung offen: Nein
Voraussetzungen
Alpine Erfahrung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition für Gehzeiten bis zu 10 Stunden, Teamfähigkeit, Bereitschaft zu Komfortverzicht.
Technik
2 Berge
Kondition
3 Berge
Kursleiter
Vera.bodenburg@dav-hanau.de

Ziel:

1. Tag Aufstieg Kasseler Hütte
Anreise nach Mayrhofen, Transfer zum Stilluptal /Grüne-Wand-Haus (1436m) und Aufstieg zur Kasseler Hütte (2178 m). GZ ca. 2-2,5 Std, Aufstieg ca. 745 Hm

2. Tag Kasseler Hütte – Greizer Hütte
Den Talkessel ausgehend führt der Weg zur tief eingeschnittenen Elsenklamm. Seilversicherter Anstieg bis zur Wegegabelung und dann steil hinauf zur Lapenscharte (2701 m). Von hier geht es über sanft abfallende Steinplatten zur Greizer Hütte (2227 m). GZ ca. 7 Stunden, Aufstieg ca. 700 Hm, Abstieg ca. 650 Hm

3. Tag Greizer Hütte – Berliner Hütte
Abstieg zum Floitenbach und Querung des Floitengrundes. Kurzer seilversicherter Anstieg zum serpentinenreichen Steig Richtung Mörchenscharte (2872 m). Steiler Abstieg durch das Roßkar zum wunderschön gelegenen Schwarzsee (2472 m). Weiter über die Moorböden des Schwarzensteinmoors zum heutigen Tagesziel – der Berliner Hütte (2044 m). GZ ca. 6,5 Stunden, Aufstieg ca. 1.100 Hm, Abstieg ca. 1.200 Hm

4. Tag Berliner Hütte – Furtschaglhaus
Über Gletscherschliffplatten geht es über den Bach hinweg durch Wiesen unter dem Nordhang des Steinmandls entlang. Über den Rücken der Seitenmoräne des Waxeggkees gelangen wir zum Boden des Garberkars. Über steile seilversicherte Stellen und geschichtete Platten erfolgt der Aufstieg zum Nordostgrad und seilversichert weiter zum Schönbichler Horn (3134 m). Abstieg durch die drahtseilversicherte Rinne nach Süden und durch Schuttflanken und mehrere Kehren bis zu den Grashängen des Furtschaglhauses (2295 m). Diese Etappe ist nur bei stabilem Wetter gehbar! GZ ca 7,5 Stunden, Aufstieg ca. 900 Hm, Abstieg ca. 1.600 Hm

5. Tag Furtschaglhaus – Olperer Hütte – Friesenberghaus
Abstieg über viele Kehren zwischen Wasserleklamm und Furtschaglbach hinab zur Fahrstraße Richtung Schlegeisspeicher. Nach etwa 3,5 km erreichen wir die Jausenstation Zamsgatterl. Hinter der Uferstrasse führt der Weg weiter, nun wieder steil hinauf zur Olperer Hütte (2389 m) GZ ca. 4 Stunden, Aufstieg ca. 600 Hm, Abstieg ca. 500 Hm.
Nach einer ausgiebigen Rast auf der Olperer Hütte geht es über Wiesen hinauf auf einen Rücken (2400 m) und dann im leichten Auf und Ab zur Friesenbergscharte (2620 m), die den Übergang von 
den Tuxer Alpen bildet. Nach einem kurzen steilen Abstieg erreichen wir über den Abfluss des Friesenbergsees hinweg das Friesenberghaus (2498 m). GZ ca. 3 Std. Aufstieg ca. 250 Hm, Abstieg ca. 150 Hm

6. Tag Friesenberghaus – Gamshütte
Um die Ausläufer des Petersköpfls herum gelangen wir ins Wendelekar und zum Wendelekarsee. Abstieg durch die Rifflerrinnen zum Ausläufer des Riffler-Ostgrats. Im weiteren Verlauf erreichen wir über den Kesselbach den Rastplatz an der Kesselalm mit Wasserfallblick. Anschließend setzt sich der Weg bei schönem Panorama fort bis zum Milchtrager (2030 m). Abstieg in steilen Kehren zur Pitzenalm (1874 m) und durch Latschen weiter zur Feldalm (1885 m). Der Weg schlängelt sich nun durch latschenbesetztes Blockwerk hinauf in den Zemmgrund.. Über die Graue Platte geht es ins Schrahnbachkar und über die steilen Grasflanken des Vorderen Grinbergs gelangen wir abschließend zur Gamshütte. Langer Übergang, Schneereste oft bis in den Hochsommer, Diese Etappe ist nur bei stabilem Wetter gehbar! GZ ca. 10 Std. Aufstieg ca. 540 Hm, Abstieg ca. 1100 Hm.

7. Tag Gamshütte – Finkenberg / Heimreise
Gemütlicher Abstieg über den Kraxentrager zum Waldsteig nach Finkenberg, Bushaltestelle. Fahrt mit dem Linienbus zurück zum Ausgangsort in Mayrhofen. GZ ca. 2,5- 3 Stunden, Abstieg ca. 950 Hm.

Wetterbedingte Veränderungen im Tourenverlauf sind vorbehalten.

Anreise & Unterkunft: Gruppenanreise mit der DB geplant.

Ausrüstung:

Für diesen Kurs findest Du vorab unter folgendem Link „Wandern“ Informationen zum Runterladen – Details werden spätestens beim Vortreffen mit der Kursleitung besprochen … und zusätzlich Grödel!

Vorbesprechung: Wird nach dem Anmeldeschluss kurzfristig durch den Kursleiter organisiert.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Bedingungen für unser Ausbildungsprogramm.