F072 – Hochtour in den Ötztaler Alpen

Die Ötztaler Alpen sind ein riesiges Gebirgsmassiv. Wir suchen die Gegend um Gurgl auf.
„Wer eine imposante Gletscherwelt, einsame Dreitausender und teils wegloses Gelände liebt, der ist auf der Obergurgler Hüttenrunde bestens aufgehoben.“ (Stefan Herbke)

Datum/Zeit
10.07.2017 - 14.07.2017
Veranstaltungsort
Zwickauer Hütte, Langtaler Hütte und Ramolhaus in den Ötztaler Alpen / Österreich
Kosten
DAV-Mitglied: 140 EUR
Nichtmigtlied: 170 EUR
Anmeldung
Anmeldeschluss: 30.04.2017
Teilnehmerzahl: 3 - 5
Bereits angemeldet: 2
Anmeldung offen: Noch wenige Plätze
Voraussetzungen
DAV-Mitgliedschaft, Kletterschein Vorstieg, selbststänFels I & Gletscher bis 30° Steilheit, Kondition für max. 8 Gehstunden am 3. Tagdiges eigenverantwortliches Klettern im Schwierigkeitsgrad IV (UIAA), Kondition für Tagestouren von bis zu 6-8h
Kursleiter
Manfred
Level
ohne

Ziel:

1. Tag: Mit der Gondel zur Hohen Mut. Über einen Höhenweg auf den Rotmoosferner. Über ihn zum Rotmoosjoch und zur Nahen Zwickauer Hütte, 2980 m. Gz 4 h, Hm 500.

2. Tag: In leichter Blockkletterei steigen wir am Ostgrat auf den hinteren Seelenkogel, 3472 m. Über den Seelenferner und das Langtal erreichen wir die Langtalereckhütte, 2430 m. Gz 5 h, Hm 500.

3. Tag: Wegen der Klimaerwärmung ist das Hochwildehaus nicht mehr geöffnet, folglich verlängert sich die Tour. Über Hochwildehaus, Gurgler Ferner geht es zur Hohen Wilde, 3461 m. Übernachtung auf der Langtalereckhütte. Gz 8 h, Hm 1000.

4. Tag: Übergang zum Ramolhaus, 3006 m.

5. Tag: Über den Ramolferner zum Nördl. Ramolkogel, 3426 m. Abstieg über das Ramolhaus nach Obergurgl. Hm 400, Gz 6 h. Heimreise

Ausrüstung: Wird spätestens beim Vortreffen besprochen.

Vorbesprechung: Termin für ein Vortreffen wird nach dem Anmeldeschluss mit den Teilnehmern vereinbart.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Bedingungen für unser Ausbildungsprogramm.