Alpingruppe

Die Alpingruppe stellt sich vor:

 

Die Alpingruppe wurde 1992 von einer Interessengemeinschaft ehemaliger Kursteilnehmer von Fels- und Eiskursen der Sektion Hanau gegründet.

Ziel war und ist es, den Bergfreunden ein breites Spektrum der alpinen Disziplinen anzubieten, dabei legen wir großen Wert darauf, dass für jeden Interessensbereich etwas dabei ist. Es kommt nicht immer auf Leistung, sondern auch auf die Freude und das Erlebnis bei den verschiedenen Aktivitäten an.

 

Die Alpingruppe in der Sektion Hanau …

                            … die Gruppe für das breite Altersspektrum

                            … die Gruppe mit dem breiten  Aktivitätsspektrum

                           

Wandern, Klettern, Klettersteige, …

                            … Hüttentouren und Hochtouren

                            … Langlaufen und Schneeschuhwandern

 

So vielfältig präsentiert sich dann auch unser Programm:

Es finden jedes Jahr mehrtägige Fahrten in Alpenregionen statt, darunter traditionell auch immer zur sektionseigenen Hanauer Hütte.

In den heimatlichen Regionen veranstalten wir mehrere Wanderungen, auch Fahrrad- oder Kanutouren.

 

Damit bei allen Aktivitäten auch die Sicherheit nicht zu kurz kommt, werden in unseren Gruppenabenden regelmäßig Themenabende veranstaltet, um die Kenntnisse über Sicherheit in alpinem Gelände aufzufrischen bzw. zu vertiefen.

 

Unsere Gruppenabende finden in der Regel monatlich, immer montags um 19.30 in der Geschäftsstelle in Hanau statt.

 

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Terminplan im Mitteilungsheft „blick.punkt“ oder auf der Internetseite der Sektion.

Außerdem gibt es noch unseren Newsletter. Einfach eine kurze Mail an die unten stehenden Adresse mit der Bitte um die Aufnahme in den Mailverteiler der Alpingruppe

Ansprechpartner für die Alpingruppe sind:

Reinhard Labes, Tel. 06185 / 2466 und

Ruth Venus-Koch, Tel. 06181 / 6187588

E-Mail an: alpingruppe@dav-hanau.de

Programm der Alpingruppe

Programm Alpingruppe

Berichte der Alpingruppe

Auf den Spuren des Vulkans

Zahlreiche sagenumwobene Felsformationen wie Spitzer Stein, Teufelskanzel, Uhuklippen, Teufelstisch begleiteten unsere Wanderung im Hohen Vogelsberg. Das frische Grün der Natur bei frühsommerlichen Temperaturen, Vogelgezwitscher und plätschernde Bäche machten die Stimmung perfekt.

Abenteuer Saar-Hunsrück-Steig

Bahnverspätung und Busfahrerstreik waren der Beginn von 5 Etappen des Saar-Hunsrück-Steiges, die wir in 4 Tagen schaffen wollten. Start der Wanderung ist die Geierlay-Hängebrücke. Ein Blütenmeer an Obstbäumen und Rapsfeldern wechselt sich ab mit den abenteuerlichen Wegen in den Tälern, die mit Hindernissen gespickt sind. Die historischen Unterkünfte mit leckerem Essen runden die ganze Tour […]

Espresso am Hexenhäuschen

Nach einer zweijährigen Corona-Pause sollte in diesem Jahr endlich wieder eine richtige Kar-Wanderung stattfinden. Leider musste Uwe, unser langjähriger Tourenleiter dieser beliebten Wanderung, verletzungsbedingt absagen. Man beschloss daraufhin, die zweitägige Tour auf eine adäquate Tagestour zu kürzen. So machte sich am Kar-Freitag eine 11-köpfige Gruppe bei bestem Wanderwetter mit der Bahn auf den Weg in […]

Wanderung Hoher Knuck

Sonnige Wanderung durch das schöne Hafenlohrtal auf den Hohen Knuck

Wandertage im Erzgebirge

Wald, Bergbau und Bauwerke prägen die Landschaft im Erzgebirge. Die Alpingruppe war hier einige Tage unterwegs. Ein Bericht erscheint im nächsten Blickpunkt.

Grosse Dolomitenklettersteige

… wie den Tomaselli oder die Via Ferrata Strobel konnten die Teilnehmer der diesjährigen Dolomitenfahrt der Alpingruppe bewältigen. Ein ausführlicher Bericht folgt im nächsten Blickpunkt.

Checkliste für alpine Bergtouren

Der Rucksack ist bald gepackt, doch in der Hektik geht schon mal was vergessen.

Deshalb findet Ihr im Anhang eine Checkliste, die je nach Art der Unternehmung bausteinmäßig zusammengesetzt werden kann. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist nur für Standardtouren im alpinen Raum gedacht, die je nach persönlichem Empfinden, Art und Länge der Tour, sowie klimatischen Verhältnissen, entsprechend anzupassen ist.