Espresso am Hexenhäuschen

Nach einer zweijährigen Corona-Pause sollte in diesem Jahr endlich wieder eine richtige Kar-Wanderung stattfinden. Leider musste Uwe, unser langjähriger Tourenleiter dieser beliebten Wanderung, verletzungsbedingt absagen. Man beschloss daraufhin, die zweitägige Tour auf eine adäquate Tagestour zu kürzen.

So machte sich am Kar-Freitag eine 11-köpfige Gruppe bei bestem Wanderwetter mit der Bahn auf den Weg in den Odenwald. Vom Bahnhof in Groß-Umstadt-Wiebelsbach ging es zunächst über den Burzelberg in Richtung Höchst im Odw., um dann weiter Richtung Breuberg auf die Alte Frankfurter Straße abzubiegen. Nach einer kurzen Rast wurde die Wanderung durch das Sausteigetal fortgesetzt. Am Heubacher Hexenhäuschen wurde die Gruppe mit frisch zubereitetem Espresso überrascht und verwöhnt. Gut gestärkt und bester Laune startete man die letzte Etappe – über den Oberster Berg, Heubach und den Sandbuckel zurück zum Bahnhof.

Da man bis zur Abfahrt noch etwas Zeit hatte, konnte man sich auf einer nahen Wiese schon mal von der gut 23km langen Tour erholen. Dabei bot sich ein beeindruckender Blick bis Frankfurt und in den Taunus. Auf der Heimfahrt entschied sich ein Teil der Truppe noch zu einer spontanen Einkehr. Und so fand ein sonniger Wandertag bei Pizza und Pasta einen leckeren Ausklang.

Text: Ralph Heßler