Wanderwoche im Bayerischen Wald

Vom 21. bis 28.09.2019 waren Mitglieder der Wandergruppe der Sektion unterwegs im Bayerischen Wald.

Mit der Bundesbahn fuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Grafenau und mit Taxis nach Neuschönau ins Hotel.

Von hier wurden Wanderungen zum Lusen (1373 m) unternommen, auch der Rachel mit seinen 1453 m wurde bestiegen. Von ihm ging es zur Rachelkapelle dann hinab zur Racheldiensthütte, einer bewirtschaftenden  Hütte, aus der Zeit, in der Bewohner des Bayerischen Waldes noch viel Holz ernteten.

Auch die Kultur kam nicht zu kurz, so gab es auch einen Besuch in einer Glasbläserei in Mauth, dem Nationalparkzentrum „Lusen“ mit dem Baumwipfelpfad , dem Wildtiergehege sowie in Finsterau den Besuch des Freilichtmuseums. Eine grenzüberschreitende Wanderung begann hinter Finsterau und ging über den Siebenstein zur Moldauquelle in Tschechien. In Bucina, einem Hotel mit kleinem Gasthaus, wurde ein Tschechisches Nationalgericht „Liwansen mit Heidelbeeren und Sahne“ verzehrt, danach ging es wieder zurück nach Neuschönau.

Die Mitwanderer waren schon überrascht, da die eine und andere Wanderung eine sportliche Herausforderung  darstellte. Alles in allem war es eine schöne, fast trockene  Wanderwoche, im BayerischenWald.